Homepage der Universitätsbibliothek


Springe direkt zu: Inhalt


Service-Navigation


Hauptnavigation/Hauptmenü: Links auf direkt erreichbare, übergeordnete Webseiten


Grafischer Identitätsbereich:



Navigation/Menü: Links auf weitere Seiten dieser Website

 

Navigation/Menü: Links auf weitere Seiten dieser Website





Europäisches Dokumentationszentrum (EDZ)
in der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin:

Logo Europedirect

Europäische Dokumentationszentren (EDZ) sind von der Europäischen Union geförderte Informationsstellen „zur Förderung und zum Ausbau von Lehre und Forschung auf dem Gebiet der europäischen Integration“ (laut Satzung der Europäischen Dokumentationszentren).
Zu diesem Zweck sammeln und erschließen die EDZs die Veröffentlichungen der Europäischen Union und beraten und unterstützen bei der Suche nach und der Arbeit mit den Publikationen der EU.

Die Universitätsbibliothek ist Teil des Informationsnetzwerkes Europe Direct der Europäischen Kommission.


Aktuelles Thema: Vereinfachtes Bewerbungsverfahren für Stellen in den Europäischen Institutionen:
Das Europäische Amt für Personalauswahl (EPSO) hat ein vereinfachtes Bewerbungsverfahren für Stellen in den Europäischen Institutionen eingeführt. Die erste Runde startet Mitte März 2010. Weitere Informationen auf den Seiten des Europäischen Amtes für Personalauswahl und auf den Seiten des Auswärtigen Amtes
In eigener Sache: EU und Bibliotheken
Lehrveranstaltung von 2007 zum Thema: Die Europäische Union: Einführung in das Arbeiten mit den amtlichen Publikationen und Dokumenten.
Lehrveranstaltung zu Informationskompetenz - Aufbauwissen, Oktober 2007 (Dozentin: Dörte Braune-Egloff)
Ausgewählte Links
  • Das Internetportal Europa ist der wichtigste Zugang zu den Webseiten der Europäischen Union. Das Portal bietet Informationen und Materialien zu allen Politikbereichen, in denen die Europäische Union bzw. die Europäische Gemeinschaft tätig ist. Der "Europa-Server" vermittelt Zugriff auf die geltenden und in Vorbereitung befindlichen Rechtsakte.Von hier aus eröffnet sich auch der Zugang zu den Webseiten der verschiedenen EU-Organe und Institutionen.
  • EUR-Lex ist das Internet-Portal zum EU-Recht. EUR-Lex bietet nach der Fusion mit der Datenbank Celex seit dem 1. November 2004 einen kostenfreien Zugriff auf sämtliche Rechtsdokumente der EU. Neben dem Zugriff auf das EU-Amtsblatt liefert das Portal Links zu wichtigen Dokumenten wie dem Haushaltsplan der EU, internationalen Verträgen und parlamentarischen Anfragen. Darüber hinaus bietet EUR-Lex Dossiers zu aktuellen Rechtsthemen.
  • Das Bulletin der Europäischen Union berichtet über die Maßnahmen der Europäischen Kommission und der übrigen Gemeinschaftsinstitutionen. Es wird vom Generalsekretariat der Kommission herausgegeben und erscheint zehnmal pro Jahr in den sprachen Französisch, Englisch und Deutsch. Das Bulletin ist seit Erscheinungsjahr 1996 online verfügbar. Die gedruckte Ausgabe wurde Ende 2005 eingestellt.
  • Das Informationsportal der EU-Kommissionsvertetung in Deutschland beinhaltet u.a. aktuelle Nachrichten, Hintergrundinformationen, ausgewählte Publikationen und Dokumente der EU sowie ein weiterführendes Linkverzeichnis.
  • Die gemeinsame Website der European Documentation Centres informiert (in englischer Sprache) über die Aufgaben und Tätigkeiten eines EDZ und über Dokumente und Institutionen der Europäischen Union.
  • European Navigator“ (ENA) ist eine mehrsprachige Multimedia-Datenbank zur Geschichte der europäischen Integration. Mehr als 12000 Text-, Ton- und Bilddokumente zur Entwicklung des geeinten Europas von 1945 bis heute werden für Bildung und Wissenschaft bereitgestellt. - ENA wird konzipiert und entwickelt vom Centre Virtuel de la Connaissance sur l'Europe (CVCE), einer öffentlichen Einrichtung des Staates Luxemburg. Die Datenbank wird fortlaufend durch neue Dokumente ergänzt.
  • European Sources Online ist ein umfassender, internetbasierter Informationsdienst in englischer Sprache mit bibliographischen und Volltextinformationen über die Europäische Union, ihre Institutionen, politischen Prozesse und Mitgliedsstaaten. European Sources Online beinhaltet sowohl eigene redaktionelle Angebote als auch Inhalte aus externen Quellen. Der kostenpflichtige Informationsdienst (Herausgeber: Ian Thomson, European Documentation Centre at Cardiff University) ist für FU-Angehörige lizenziert; er ist vorübergehend nur in den Räumen der UN/EU-Dokumentation zu benutzen, Zugangsdaten bitte dort erfragen. - (Benutzungshilfe).
  • EuroInternet heißt die Linksammlung zur Europäischen Integration innerhalb der frei zugänglichen World Wide Web Virtual Library.
  • Websites for EU information heißt die Linksammlung, die die European Information Association (EIA) frei zugänglich auf ihrer Website anbietet.
  • Die frei zugängliche elektronische Version von A - Z of Europe : a concise encyclopedia of the European Union from Aachen to Zollverein / by Rodney Leach (Profile Books, London) ist in den Worten des Autors, "an alphabetical guide to the people and institutions of the European Union, written with wry wit and elegance. The perfect reference book on a subject of enduring interest and constant topicality".
  • Die Inhaltszverzeichnisse von Fachzeitschriften zur europäischen Integration sind über European Integration Current Contents (EICC) verfügbar. Der Informationsdienst wird kooperativ vom European University Institute und dem Jean Monnet Center der New York University School of Law erstellt.
  • Das European Research Papers Archive (ERPA) bietet einen einheitlichen Zugriff auf wissenschaftliche Online-Publikationen zur europäischen Integration. Folgende Institute bzw. Forschungsprogramme sind mit Online-Publikationen am ERPA-Netzwerk beteiligt:
    • Jean Monnet Center der New York University (NYU) School of Law
    • Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln
    • European University Institute, Florenz
    • European Community Studies Association Austria (EIoP)
    • ARENA (Advanced Research on the Europeanisation of the Nation State), Norwegen
    • Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung
    • ESRC (One Europe or Several), Großbritannien
    • Institute of European Studies, Queen's University of Belfast
    • Constitutionalism Web-Papers (ConWEB) des Institute of European Studies, Queen's University of Belfast, und der School of Law, University of Manchester
  • Das Researcher's Mobility Portal bündelt Informationen für Wissenschaftler, die einen Auslandsaufenthalt planen - Karrierechancen, Informationen, Beratung.
  • Das Europaportal der Senatskanzlei von Berlin bündelt Informationen zur EU unter einem landespolitischen Fokus.
    Der Informationsdienst Europa in Berlin in Europa der Senatskanzlei vermittelt EU-bezogene Informationen, die für die Verwaltung des Landes Berlin und darüber hinaus von Interesse sind (u.a. Hinweise auf Förderprogramme und Veranstaltungen, Stellenausschreibungen).
 

Service-Funktionen

Suche auf der Website www.fu-berlin.de


Aktuelles aus der UB

Kassenautomat in der UB nimmt Betrieb auf

09.04.2014

Citavi Studierendenlizenz bis 2016 verlängert

Lizenzschlüssel wurden bereits verschickt
06.03.2014

Arno Schmidt zum 100. Geburtstag

Ausstellung bis 28.04.2014
15.01.2014

Neu: Daten von GBI-Genios / WISO jetzt testweise in Primo

Testen Sie WISO via Primo bis Mai/Juni 2014
14.01.2014

Neue Firma für Kopierservice in den Bibliotheken

Umstellung auf Abrechnung über Mensacards ab dem 2. Dezember 2013
25.11.2013

Termine

Einführungsprogramm der UB für das SoSe 2014

Angeboten werden, Grund-, Aufbau- und fachbezogene Kurse mit einer Dauer von 90 oder 120 Minuten und Happy-Hour-Kurse in 45 Minuten
Anmeldung im Informationszentrum

Veranstaltungskalender der Freien Universität Berlin

Vorträge, Führungen und mehr

Akademischer Terminkalender der Freien Universität Berlin

Vorlesungszeiten, Bewerbung und mehr

 
© 2013 Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin | Feedback |

Diese Grafiken werden nur in der Druckvorschau verwendet: